Therapie

Die Zeit nach der Operation: Krankengymnastik

In aller Regel ist nach der Operation weder eine stationäre Anschlußheilbehandlung, noch eine sog. erweiterte ambulante Reha-Maßnahme nötig. Trotzdem ist nach der Operation Ihr Engagement gefragt. Durch richtiges Verhalten können Sie einen wichtigen Beitrag zu Ihrer Genesung leisten.

Ein wichtiger Baustein zur vollständigen Genesung ist die Krankengymnastik. Die Krankengymnastik zielt weniger auf die unmittelbare Situation im operierten Bandscheibenbereich ab, sondern dient der Stärkung der Rückenmuskulatur und damit der Entlastung der bei der Bandscheibenschädigung mitbetroffenen Gelenke. Sofern Sie von zu Hause aus ein Institut zu Fuß erreichen können, dürfen Sie unmittelbar nach Ihrer Entlassung mit der Krankengymnastik beginnen.

Ansonsten sollten Sie mit der Gymnastik erst zehn bis vierzehn Tage nach der Operation anfangen. Die krankengymnastischen Übungen müssen so gestaltet sein, daß sie auch ohne Hilfsmittel zu Hause oder später täglich allein durchgeführt werden können. Auch wenn dies von anderer Seite immer wieder propagiert wird, ist von folgenden Maßnahmen dringend abzuraten: Massagen, Fango, Schlingentisch, Chirotherapie (manuelle Therapie).

Gerne stehen wir Ihnen oder auch Ihrem Krankengymnastikinstitut bei der Wahl der richtigen Übung und bei der Dosierung der Übungsintensität zur Seite!